Buch des Monats August: Das Ruhegebet einüben

Wenn Du Deine Gottesbeziehung vertiefen willst, gibt es verschiedene Möglichkeiten: mehr Gottesdienst, mehr Gebet, mehr Werke der Barmherzigkeit. Das Problem an der Sache ist: du musst dabei etwas tun. Oftmals treten wir dann oft wie in einem Hamsterrad. Das will aber irgendwie keiner, oder?

Das Ruhegebet wird dir dabei helfen.

Das Rugehebet: eine andere Art zu beten

Das Ruhegebet ist eine spezielle Gebetsform, die auf die Wüstenväter, im Speziellen Cassian, zurückgeht. Er hat dieses Gebet zumindest systematisiert. In jüngerer Zeit hat Dr. Peter Dyckhoff mit seiner Stiftung Ruhegebet die Bekanntheit dieses Gebets vertieft und erweitert. In diesem Buch geht er grundlegend darauf ein: wie bereite ich mich vor? Was ist das überhaupt? Wie oft soll ich das beten? Was tun, wenn man abgelenkt ist? Es lohnt sich, mal genau hinzuschauen, ob dieses Gebet etwas für dich ist.

Gut zu lesen

Dieses Buch ist keine schwere Kost, und man kann es sowohl am Stück lesen, als auch nachschlagen, wenn man eine konkrete Frage zur Praxis hat. Aber auch zur Theolgie des Ruhegebetes wird viel gesagt, ohne den Leser unnötig zu belasten.

Du kannst das Buch in meinem Shop kaufen.

 


Dir gefällt mein Blog?

Dann registriere dich doch bitte für meinen Newsletter.

Du bekommst maximal eine Mail pro Woche 🙂

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: